Nachtspeicherheizung ersetzen und sparen

Sie haben noch eine alte Nachtspeicherheizung? Dann geben Sie zu viel Geld aus. Sparen Sie, indem Sie die Nachtspeicherheizung ersetzen. Gleichzeitig leisten Sie dabei noch einen wertvollen Beitrag für die Umwelt.

Kostenfalle Nachtspeicherofen

Sie haben noch eine alte Nachtspeicherheizung in Ihrem Haus. Dann haben Sie unnötig alte Technologie zu Hause. Die Systeme stammen aus den 1970er Jahren. Damals war Nachts der Strom noch günstig. Also war es sinnvoll, ihn zu später Stunde zu speichern und tagsüber damit zu heizen. Heute haben die Anbieter solche Tarife nicht mehr im Programm. Der Strom kostet gleich viel, egal wie spät es ist. Zudem sind die alten Öfen auch häufig mit Aspest belastet. Also: Die Zeit ist gekommen, die alte Nachtspeicherheizung zu ersetzen.

Mit zeitgemäßer Technologie sparen

Egal wofür Sie sich entscheiden, mit Ihrer neuen Heizung werden Sie in jedem Fall sparen. Auch konventionelle Brennstoffe wie Öl und Gas sind billiger als Strom. Gerade jetzt, da die Ölpreise im Keller sind, kann eine solche Wärmequelle den Geldbeutel schonen. Warum sollten Sie länger Geld drauf legen? Abhängig davon, welches System in Ihrem Haus verbaut ist, können sogar die Heizkörper weiter verwendet werden. Aber auch wenn das ganze System gewechselt werden muss, haben sich die Kosten schnell amortisiert. Wenn Sie Ihre Nachtspeicherheizung ersetzen wollen, sollten Sie sich im Fachhandel beraten lassen. Aber Vorsicht: Wenn es ein konventioneller Brennstoff sein soll, bedenken Sie dass die Preise steigen können. Zwar ist der Ölpreis augenblicklich im Keller. Das ist aber keine Garantie für die Ewigkeit. Wenn Sie also Ihre Nachtspeicherheizung ersetzen wollen, sollten Sie auch über alternative Energien nachdenken.

Sparen mit staatlicher Förderung

Wenn Sie Ihre Nachtspeicherheizung ersetzen wollen, sollten Sie dringend regenerative Energien in Betracht ziehen. Zwar sind die Anschaffungskosten für die Systeme auf den ersten Blick höher. Aber die geringen Betriebskosten machen diesen Nachteil mehr als wett. Und es gibt noch einen ganz großen Vorteil dieser umweltschonenden Systeme: die staatliche Förderung. In jedem Bezirk gibt es so genannte Energieberatungsagenturen. Sie helfen Ihren Kunden dabei, Fördermittel für energetische Sanierungen zu beantragen. Auch dann, wenn Sie nur Ihre alte Nachtspeicherheizung ersetzen wollen. Mitarbeiter kommen zu Ihnen nach Hause und prüfen, welches System sich am besten eignet. Ist genug Platz für eine Photovoltaik Anlage? Oder soll es doch besser eine Hackschnitzl Heizung sein? Das alles klären die Experten mit Ihnen vor Ort. Dann geht es an den Antrag. Und Vater Staat zeigt sich großzügig. Je nach System und Bundesland übernimmt er bis zu 50 Prozent der Kosten. Lassen Sie sich einfach kostenlos beraten.